Samstag, 4. August 2012

blogg dein buch -Knochenfinder-

Nun ist es soweit. Ich darf meine erste Buchrezension schreiben.Über blogg dein buch habe ich den Kriminalroman "Knochenfinder" (Bastei Lübbe) von Melanie Lahmer erhalten.


Die junge Polizistin Natascha wäre lieber bei der Polizei Köln geblieben. Doch leider kommt nicht immer alles so wie man denkt oder gerne möchte. Nun sitzt sie im Siegerland fest und die Ereignisse überschlagen sich. Ein Jugendlicher, dessen Eltern sich nie so wirklich um ihn gesorgt haben, verschwindet spurlos. Drei Tage später, werden bei einer Geocaching Tour,  in einer Box Finger gefunden. Daumen und Zeigefinger von René, wie sich später rausstellt. Die Spur führt zu Geocachern, Hobbyjägern, "netten" Nachbarn und auch sehr tief in die Gewaltszene. Und plötzlich verschwindet auch noch Natascha nach einer Radtour...


Die Geschichte ist sehr geradlinig, nicht irreführend und man erfährt erst fast am Ende wer der Täter ist. So muss das sein. Ich liebe es, wenn die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhalten wird.
Manchmal hatte ich beim Lesen das Gefühl mit den Personen nicht richig "warm" zu werden, da mir etwas persönliches fehlt
Trotzdem hat mir das Buch ganz gut gefallen. Allein das Cover finde ich sehr ansprechend, schon deshalb hätte ich es sicher auch im Geschäft gekauft.


Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und MUSSTE es einfach lesen. Nach wenigen Tagen (2,5) war ich mit den 462 Seiten fertig. Eine spannende Geschichte zum Thema Geocaching mit teilweise blutigem Inhalt. Gottseidank ist es nicht so übertrieben dargestellt. Als Geocacher würde ich bei meiner nächsten Box schon etwas Bammel haben.
Der "Knochenfinder" lässt sich flüssig, leicht und ohne groß nachzudenken lesen. Alles in Allem würde ich würde 4 von 5 Sternen vergeben und hoffe das wir von der Autorin noch einiges hören werden. Ich zumindest, werde mir die zukünftigen Bücher von Melanie Lahmer sicher zulegen.


Ich hoffe euch hat diese (meine Erste) Rezension gefallen und ihr seit etwas neugierig auf den "Knochenfinder" geworden. 

Kommentare:

  1. Auch ich durfte den Thriller lesen und bin genauso begeistert, wie Du ;)

    Deine erste Rezi? Super geworden! Man merkt Dir an, wie sehr Du es genossen hast, das Buch zu lesen und das Deine Meinung ehrlich ist.
    Ich glaube, das ist das Wichtigste an einer Rezi: das sie aufrichtig ist. Das fällt (mir jedenfalls) bei guten Büchern leichter. Doch ab und an muß man halt auch sagen: "Hey. Schriftsteller. Das war jetzt aber nicht so besonders!"

    Mir gefällt jedenfalls, was Du geschrieben hast! :)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hi Kerstin, danke für dein liebes Kommentar. Ja, wenn einen das Buch mitreisst ist es immer ein tolles Gefühl, aber wenn es der Autor nicht schafft, naja- dann lese ich oft auch nicht zu Ende....
    Mal sehn was mein nächstes Buch wird.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...